Neues-Ziel, der Weg entsteht beim Gehen

Über mich

Andrea Günther


Über mich

Andrea Günther

  • Jahrgang 1966, verheiratet seit 1987, 3 Kinder
Andrea

Kurzvita

  • In eigener Praxis tätig als Heilpraktikerin für den Bereich Psychotherapie (HPG), geprüft durch das Gesundheitsamt Mainz seit 2004
  • Gründung und Leitung der Heilpraktikerschule für Psychotherapie seit 2005, www.psychotherapieschule-hp.de
  • Dozentin beim Institut für christliche Lebens- und Eheberatung (ICL) seit 2008 | www.icl-institut.org
  • Dozentin beim Institut für christlich orientierte Traumabegleitung (ICTB) seit 2015| www.ictb-institut.de
  • Gründung und Vorstand des Vereins: Ermutigung Suedwest e.V. , seit 2015, www.ermutigungsuedwest.de
  • Entwicklung und Dozentin der Weiterbildung zum/zur individualpsychologisch orientierten Lehr-Supervisor/in seit 2019
  • ICL-Fortbildungspartnerin seit 2021

Aus- und Weiterbildungen

2004 Heilpraktikerin für Psychotherapie
2005 Beratende Seelsorgerin für Persönlichkeitsentwicklung & Sozialkompetenz ICL
2008 Individualpsychologisch-Systemische Fachberaterin und Supervisorin ICL | www.icl-institut.org
2013 ACC akkreditierte christliche Beraterin und Supervisorin gemäß DGfB-Standards | www.acc-deutschland.org
2015 Christlich orientierte Trauma-Begleiterin (ICTB) | www.ictb-institut.de
2017 Traumapädagogik und traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT) | www.degpt.de
2018 Behandlung traumabezogener struktureller Dissoziation (4 Basiskurse) bei Ellert R.S. Nijenhuis, PhD, Niederlande, Psychotherapeutisches Zentrum Bad Mergentheim
2020 Behandlung traumabezogener struktureller Dissoziation (4 Aufbaukurse) bei Ellert R.S. Nijenhu is, PhD, Niederlande, Traumahilfezentrum München
2020 Individualpsychologisch orientierte Supervisorin
2020 Akkreditierte christliche Supervisorin ACC
2021 Somatic Experiencing (SE) ® - Einführung
2021 Kernel Group on Supervising and Teaching Enactive Trauma Therapy, Ellert R.S. Nijenhuis, PhD, Niederlande, Location: Calvos, Póvoa de Lanhoso, Northern Portugal
2022 Masterclass, enaktive Traumatherapie, Ellert R.S. Nijenhuis, PhD, Niederlande, Location: Calvos, Póvoa de Lanhoso, Northern Portugal

Mitgliedschaften

  • ACC Association of Christian Counselors | www-acc-deutschland.org
  • NCTB Netzwerk für christlich orientierte Traumabegleiter | www.nestli-seminare.de/netzwerk/infos-zum-nctb
  • Ermutigung Suedwest e.V., www.ermutigungsuedwest.de
  • Member of kernel group, Ellert Nijenhuis, PhD, Niederlande

Supervision/Qualitätssicherung

  • Katharina Schmidt ICL-Institut (Seit 2001)
  • Ursula Roderus in Kleinried (seit 2015)
  • Dr. Ellert R.S. Nijenhuis, in Mannheim/München (seit 2018)

Allgemeines

Großen Wert lege ich auf fachlich kompetente Beratung, deshalb bilde ich mich auch gerne und mit Freude ständig weiter. Dazu gehört auch eine regelmäßige Teilnahme an Qualitätszirkeln, Intervision u. Supervision.

Lehrtätigkeit

Am Institut für christliche Lebens- und Eheberatung (ICL) unterrichte ich folgende Themen:

  • Einführungsseminar - Einführung in die Individualpsychologie, Glaube und Seelsorge
  • Aufbauseminar (A6) - Stoffgebundene Süchte

ICL- Fortbildungspartnerin

Meine langjährige Mitarbeit am ICL-Institut bietet eine gute Basis nun als selbstverwaltende ICL-Fortbildungspartnerin für die Fachberatung praxisnahe Seminare anzubieten. Die Angebote sind aktuell, wissenschaftlich fundiert und konkret weiterführend. Die Erfahrungen, die ich in der Arbeit mit Klienten gemacht habe, gebe ich gerne an die Teilnehmer weiter, damit sie davon für die tägliche Beratungsarbeit profitieren können. Die Themen sind inhaltlich auf die ICL Ausbildung abgestimmt und bauen darauf auf.

Trauma-Fachberatung

Traumazentrierte Fachberatung/ Traumapädagogik

Über mich

Andrea Günther

  • Jahrgang 1966, verheiratet seit 1987, 3 Kinder
Andrea

Kurzvita

  • In eigener Praxis tätig als Heilpraktikerin für den Bereich Psychotherapie (HPG), geprüft durch das Gesundheitsamt Mainz seit 2004
  • Gründung und Leitung der Heilpraktikerschule für Psychotherapie seit 2005, www.psychotherapieschule-hp.de
  • Dozentin beim Institut für christliche Lebens- und Eheberatung (ICL) seit 2008 | www.icl-institut.org
  • Dozentin beim Institut für christlich orientierte Traumabegleitung (ICTB) seit 2015| www.ictb-institut.de
  • Gründung und Vorstand des Vereins: Ermutigung Suedwest e.V. , seit 2015, www.ermutigungsuedwest.de
  • Entwicklung und Dozentin der Weiterbildung zum/zur individualpsychologisch orientierten Lehr-Supervisor/in seit 2019
  • ICL-Fortbildungspartnerin seit 2021

Aus- und Weiterbildungen

2004 Heilpraktikerin für Psychotherapie
2005 Beratende Seelsorgerin für Persönlichkeitsentwicklung & Sozialkompetenz ICL
2008 Individualpsychologisch-Systemische Fachberaterin und Supervisorin ICL | www.icl-institut.org
2013 ACC akkreditierte christliche Beraterin und Supervisorin gemäß DGfB-Standards | www.acc-deutschland.org
2015 Christlich orientierte Trauma-Begleiterin (ICTB) | www.ictb-institut.de
2017 Traumapädagogik und traumazentrierte Fachberaterin (DeGPT) | www.degpt.de
2018 Behandlung traumabezogener struktureller Dissoziation (4 Basiskurse) bei Ellert R.S. Nijenhuis, PhD, Niederlande, Psychotherapeutisches Zentrum Bad Mergentheim
2020 Behandlung traumabezogener struktureller Dissoziation (4 Aufbaukurse) bei Ellert R.S. Nijenhu is, PhD, Niederlande, Traumahilfezentrum München
2020 Individualpsychologisch orientierte Supervisorin
2020 Akkreditierte christliche Supervisorin ACC
2021 Somatic Experiencing (SE) ® - Einführung
2021 Kernel Group on Supervising and Teaching Enactive Trauma Therapy, Ellert R.S. Nijenhuis, PhD, Niederlande, Location: Calvos, Póvoa de Lanhoso, Northern Portugal
2022 Masterclass, enaktive Traumatherapie, Ellert R.S. Nijenhuis, PhD, Niederlande, Location: Calvos, Póvoa de Lanhoso, Northern Portugal

Mitgliedschaften

  • ACC Association of Christian Counselors | www-acc-deutschland.org
  • NCTB Netzwerk für christlich orientierte Traumabegleiter | www.nestli-seminare.de/netzwerk/infos-zum-nctb
  • Ermutigung Suedwest e.V., www.ermutigungsuedwest.de
  • Member of kernel group, Ellert Nijenhuis, PhD, Niederlande

Supervision/Qualitätssicherung

  • Katharina Schmidt ICL-Institut (Seit 2001)
  • Ursula Roderus in Kleinried (seit 2015)
  • Dr. Ellert R.S. Nijenhuis, in Mannheim/München (seit 2018)

Allgemeines

Großen Wert lege ich auf fachlich kompetente Beratung, deshalb bilde ich mich auch gerne und mit Freude ständig weiter. Dazu gehört auch eine regelmäßige Teilnahme an Qualitätszirkeln, Intervision u. Supervision.

Lehrtätigkeit

Am Institut für christliche Lebens- und Eheberatung (ICL) unterrichte ich folgende Themen:

  • Einführungsseminar - Einführung in die Individualpsychologie, Glaube und Seelsorge
  • Aufbauseminar (A6) - Stoffgebundene Süchte

ICL- Fortbildungspartnerin

Meine langjährige Mitarbeit am ICL-Institut bietet eine gute Basis nun als selbstverwaltende ICL-Fortbildungspartnerin für die Fachberatung praxisnahe Seminare anzubieten. Die Angebote sind aktuell, wissenschaftlich fundiert und konkret weiterführend. Die Erfahrungen, die ich in der Arbeit mit Klienten gemacht habe, gebe ich gerne an die Teilnehmer weiter, damit sie davon für die tägliche Beratungsarbeit profitieren können. Die Themen sind inhaltlich auf die ICL Ausbildung abgestimmt und bauen darauf auf.

Trauma-Fachberatung

Traumazentrierte Fachberatung/ Traumapädagogik

Fühlen Sie sich anderes als andere Menschen und kämpfen sich durchs Leben? Obwohl Sie innerlich häufig müde und erschöpft sind, versuchen Sie irgendwie zu funktionieren. Die eigenen Gefühle sind verwirrend oder gar nicht mehr zugänglich. Obwohl Sie sich nach Beziehungen sehen, scheint es sicherer zu sein, die anderen Menschen auf Abstand zu halten. Normale Seelsorge und Therapie scheint nicht zu funktionieren.

Im Rahmen der Traumabegleitung, kann vieles unter völlig neuen Aspekten eingeordnet und verändert werden. Die Symptome können nicht einfach weg therapiert werden, meistens haben sie eine wichtige Funktion. Erst wenn die wahren Ursachen und Funktionen gefunden werden, kann das Symptom zur Ruhe kommen. (F. Ruppert)

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit ist die traumazentrierte Fachberatung.

Mir ist es wichtig Menschen, die in ihrem Leben benachteiligt wurden und Schweres erlebt haben, mit Wertschätzung zu begegnen und sie in einer vertrauensvollen Atmosphäre zu begleiten und beraten. Den Erfahrungswelten begegne ich offen, unvoreingenommen und mit einer grundsätzlichen Neugierde.

Wenn es gewünscht wird, beziehen wir den christlichen Glauben als wertvolle Ressource in den Aufarbeitungsprozess ein.

Zu diesen Themen biete ich Einzel-, und Gruppengespräche an. Eine Beratungseinheit dauert je nach Absprache 60, 90 oder 120 Minuten. Es können auch Intensivtage gebucht werden, dort ist es möglich unbelastet vom Alltag, sich ganz den eigenen Themen zu widmen.

Die Gesprächsinhalte werden von mir selbstverständlich vertraulich behandelt.

Traumafachberatung

Beratung/Seelsorge

Gespräche

Beratung/Seelsorge

Gespräche

Im Zentrum meines Beratungsangebots steht das Gespräch.

Grundlage für das Gespräch sind die Gleichwertigkeit und das Vertrauen zwischen Ratsuchendem und Beraterin. Das heißt, die Beratung wird von mir gemeinsam mit Ihnen gestaltet. Gemeinsam finden wir einen Weg der Veränderung, der aus belastenden Situationen heraus führt.

Ziel ist, die eigenen Ressourcen und Stärken wieder zu entdecken und in den Mittelpunkt zu stellen.

Dadurch eröffnen sich neue Perspektiven und Möglichkeiten, um mutige Schritte zu wagen. Fehlziele und unbewusste Einstellungen werden erkannt und korrigiert. Eine innere Haltung der Ermutigung, im Umgang mit uns selbst und mit anderen, kann sich entwickeln. Ich berate zum Beispiel:

  • beim Umgang mit belastenden Lebenssituationen
  • bei Beziehungsschwierigkeiten, Ehe- und Partnerschaftsproblemen, Sexualproblemen
  • bei Glaubens- und Sinnkrisen
  • bei der Bewältigung von Problemen in Schule, Studium, Ausbildung, Beruf
  • bei der Trauerverarbeitung
  • bei Problemen in der Erziehung
  • bei Psychischen Erkrankungen

Ermutigungscafé

Herzlich willkommen!

Beratung/Seelsorge

Gespräche

Im Zentrum meines Beratungsangebots steht das Gespräch.

Grundlage für das Gespräch sind die Gleichwertigkeit und das Vertrauen zwischen Ratsuchendem und Beraterin. Das heißt, die Beratung wird von mir gemeinsam mit Ihnen gestaltet. Gemeinsam finden wir einen Weg der Veränderung, der aus belastenden Situationen heraus führt.

Ziel ist, die eigenen Ressourcen und Stärken wieder zu entdecken und in den Mittelpunkt zu stellen.

Dadurch eröffnen sich neue Perspektiven und Möglichkeiten, um mutige Schritte zu wagen. Fehlziele und unbewusste Einstellungen werden erkannt und korrigiert. Eine innere Haltung der Ermutigung, im Umgang mit uns selbst und mit anderen, kann sich entwickeln. Ich berate zum Beispiel:

  • beim Umgang mit belastenden Lebenssituationen
  • bei Beziehungsschwierigkeiten, Ehe- und Partnerschaftsproblemen, Sexualproblemen
  • bei Glaubens- und Sinnkrisen
  • bei der Bewältigung von Problemen in Schule, Studium, Ausbildung, Beruf
  • bei der Trauerverarbeitung
  • bei Problemen in der Erziehung
  • bei Psychischen Erkrankungen

Ermutigungscafé

Herzlich willkommen!

Im Ermutigungscafé ist jeder herzlich willkommen.

Hier gibt unterschiedliche Angebote. Hier kommen wir in einer Atmosphäre gegenseitiger

Wertschätzung, einem angekündigten Thema tiefer auf die Spur. Jeder ist eingeladen die Runde mitzuprägen, durch Beiträge und die Bereitschaft, sich aufeinander einzulassen.

Eine Teilnehmerin schrieb:

Am Anfang war das Ermutigungscafé ein nicht greifbares Konstrukt, von dem meine Nachbarin mit Begeisterung erzählte.

Am Anfang war das Ermutigungscafé wie eine leere Versprechung, wie sie heute überall zu finden ist.

Am Anfang war das Ermutigungscafé eine Überwindung. Ich ging hin, um jemanden einen Gefallen zu tun. „Wohl- wissend“, dass ich bisher selten irgendwohin gepasst habe und dass sich das sicher nicht mehr ändern würde.

Heute habe ich hier einen Ort gefunden, an dem ich alles von mir zeigen kann, ohne verurteilt, geärgert oder belächelt zu werden. Hier kann ich „ICH“ sein und die Gruppe hält mich aus.

Heute habe ich Menschen gefunden, die mir zuhören, ohne zu bewerten und mir Mut und Kraft geben, ohne die ich vielleicht nicht mehr am Leben wäre.

Heute weiß ich, dass ich mehr kann als ich dachte und gehe mit neuer Zuversicht durch das Leben.

Heute habe ich Menschen kennengelernt, die viel erlitten und erduldet haben und trotzdem nicht aufgeben und mir ein Vorbild sind.

Heute bin auch ich hoffentlich Anderen eine Stütze in dieser Runde.

Heute liebe ich diesen Ort und möchte ihn nicht mehr missen. (M.G.)

Anmeldung und aktuelle Termine

Honorar

Das Honorar für ein Einzelgespräch können Sie gerne bei mir erfragen.

Wichtig: Falls Sie Hilfe suchen und befürchten, die Gesprächskosten nicht aufbringen zu können, wenden Sie sich vertrauensvoll an mich. Wir werden gemeinsam eine Lösung finden. Der Verein Ermutigung Südwest e.V. hat sich zur Aufgabe gesetzt, Menschen in schwierigen Lebensituationen finanziell zu unterstützen, damit sie kompetente Beratung in Anspruch nehmen können.